Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Ausstellung / Kulturhistorisch
Donnerstag, 23.06.22, 13:00 Uhr

Ins Licht gezeichnet

Scheibenrisse sind Entwurfszeichnungen für Glasmalereien. Die kleinformatigen Glasgemälde gelten als schweizerische und süddeutsche Eigenheit, die im 16. und 17. Jahrhundert durch die Sitte der Wappenund Fensterschenkungen eine Hochblüte erlebten. Ein Scheibenriss legt das Bildprogramm mit dem Stifterwappen fest; manchmal sind auch Informationen zum Bleirutennetz oder zu den Farben der Gläser vermerkt. Die Graphischen Sammlungen der Zentralbibliothek Zürich, der ETH Zürich, des Kunsthaus Zürich und des Schweizerischen Nationalmuseums besitzen bedeutende historische Bestände an Scheibenrissen. Sämtliche wichtigen Künstler ihrer Zeit sind darin mit herausragenden Blättern ertreten. Die Ausstellung in der Schatzkammer der Zentralbibliothek zeigt 60 Scheibenrisse aus den Beständen der vier Sammlungen. Allegorien, biblische Geschichten, Szenen aus dem Alltag, aus der Berufswelt, repräsentative Standeswappen oder Familienwappen gehören zu den beliebtesten Sujets und geben einen vielfältigen Einblick in das damalige Leben. Kostbare Glasgemälde aus der Sammlung des Schweizerischen Nationalmuseums, die nach Scheibenrissen in der Ausstellung entstanden sind, erweitern die Thematik. Zur Ausstellung erscheint ein reich illustrierter Katalog und unter www.zb.uzh.ch/de/exhibits können sich die Besucherinnen und Besucher zu den verschiedenen Begleitveranstaltungen informieren.

Veranstaltungsort

Zentralbibliothek (Predigerchor)
Predigerplatz 33
8001 Zürich